Hanse Int'l Airport

The Northern Airport

 

 

News (English) click here >

 

! Lübeck 19.12.2010:

Neuer Miettaxenanbieter am Lübecker Flughafen. Die Firma Yellow Cab startete zu Anfang Dezember mit ihren Chauffeurdiensten. Dabei ist echtes New York-Feeling garantiert. Denn nicht nur der Name erinnert an die berühmten Verwandten in der Broadway-Metropole. Sondern auch bei den Fahrzeugen handelt es sich um die Originale aus New York. Gebucht werden können die Miettaxen über die Rufnummer 0451-New York Cab oder direkt in den Terminals im Bereich der übrigen Mietwagenanbieter.


! Lübeck 28.02.2010:

Air Berlin stellt ihre Verbindungen vom Allgäu-Airport Memmingen nach Hamburg vorerst ein. Dies teilte der Flughafen am Sonntag mit. Die Verbindung nach Hamburg wird Ende März eingestellt.

Air Berlin hatte die Verbindungen mit Beginn des Winterflugplans 2009/2010 von TUIfly übernommen, nachdem die beiden Airlines eine langfristige Kooperation und eine strategische Neuausrichtung der TUIfly beschlossen hatten.


Lübeck 02.10.2009:

Mit Wirkung zum 31.10.2009 wird sich die TUIfly aus dem Liniengeschäft nach Österreich, Italien und Deutschland zurückziehen (wir berichteten). Air Berlin hat mittlerweile angekündigt, u.a. die Verbindung nach Salzburg nicht weiter zu bedienen. Die Enttäuschung hierüber war bei allen Beteiligten groß, denn hierbei handelt es sich um eine der am längsten beflogenen Strecken ab Lübeck.

Umso größer ist nun die Freude, dass Germanwings, eine Tochtergesellschaft der Lufthansa, die Verbindung in die Mozartstadt übernehmen wird. Die Route soll dann ab Ende Oktober fünfmal wöchentlich bedient werden.

Bereits ab 25. Oktober hat Germanwings die neue Verbindung Lübeck - Salzburg auf dem Flugplan. Fünfmal pro Woche fliegt eine Maschine dann von der Hansestadt nach Österreich, teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

Montags, mittwochs und freitags geht es um 10.05 Uhr hin und um 12.00 Uhr zurück. Samstags starten der Hinflug um 14.15 Uhr und der Rückflug 16.20 Uhr. An Sonntagen sind die Flüge um 15.20 Uhr und um 17.15 Uhr angesetzt.


Lübeck 27.09.2009:

Die ordentliche Mitgliederversammlung der UniQ Airline- und Airport-Allianz hat in ihrer letzten Sitzung beschlossen hat, den Flughafen Köln-Leverkusen zum 01. Oktober 2009 als vollwertiges Mitglied aufzunehmen.

Jetzt wird die erste Flugverbindung zwischen Lübeck und Köln-Leverkusen eingerichtet. Ab 05. Oktober 2009 wird die Rheinmetropolregion immer montags  von Cirrus-Airlines einer Partnerfluggesellschaft der Lufthansa angeflogen. Gestartet wird in Lübeck um 06:05 Uhr. Die Ankunft in Köln-Leverkusen ist für 07:05 Uhr geplant. Der Rückflug verlässt den neuen Partner-Airport dann wieder um 07:50 Uhr und wird in der Hansestadt um 08:50 Uhr zurück erwartet. Dem Vernehmen nach wird die Fluggesellschaft dabei auf Flugzeuge des Typs Embraer ERJ-170 zurückgreifen.



Lübeck 26.09.2009:

Auch auf der Verbindung an die Côte d'Azur ergibt sich eine Änderung im Flugplan. Aufgrund der Flottenumstrukturierung bei der Fluggesellschaft Air Berlin wird ab sofort für die Verbindung in den Süden Frankreichs eine Boeing 737-800 eingesetzt. Wie aus Unternehmenskreisen zu erfahren war, soll damit auch der guten Inanspruchnahme der Flugverbindung Rechnung getragen werden. Im vergangenen Jahr, so ein Sprecher der Air Berlin, hätte die Gesellschaft auf dieser Strecke annähernd 6 000 Passagiere befördert. Dieses Jahr soll zunächst die 7 000-Marke erreicht und im Jahr 2010 die 10 000-Marke überschritten werden.


Lübeck 26.09.2009:

Die Lufthansa gibt auf der Verbindung nach München folgende Änderungen bekannt.

Ab sofort wie die 12:55 Uhr (Ankunft Lübeck)/ 13:40 Uhr (Abflug Lübeck) - Verbindung (LH 03903) mit einer Dash 8Q400 der Lufthansa Regional durchgeführt. Wie ein Lufthansa-Sprecher mitteilte, hat sich die Airline aufgrund der guten Auslastung dazu entschieden.

Ferner teilte die Airline mit, dass neben der mittäglichen Verbindung eine weitere Abendverbindung nach München aufgenommen wird. Geflogen wird ebenfalls täglich um 18:10 Uhr ab Lübeck mit der Ankunft um 19:15 Uhr in München. Der Rückflug von der Isar startet um 20:05 Uhr und wird um 21:10 Uhr an der Trave erwartet. Auf dieser Verbindung wird Lufthansa zukünftig Boeing 737-300 einsetzen.



Lübeck 26.09.2009:

Die TUIfly wird ab dem 31.10.2009 ihr Liniengeschäft im Deutschland-, Österreich-, und Italienverkehr an die Air Berlin übertragen und sich zukünftig auf das Urlaubs- und Chartergeschäft konzentrieren. Dem Vernehmen nach wird TUIfly hierbei vermehrt Urlaubsflüge übernehmen, die bisher von der Air Berlin durchgeführt wurden.

Diese Entscheidung hat auch Auswirkungen auf den Flugbetrieb am Hanse International Airport. Alle innerdeutschen Flügen der TUIfly werden ab dem 31.10.2009 von anderen Fluggesellschaften durchgeführt.

Welche Flüge konkret betroffen sein werden, wird an dieser Stelle kurzfristig bekannt gegeben.







Lübeck 26.09.2009:

Ein ungewöhnlicher Gast hatte heute seinen Auftritt am Hanse International Airport.

Anstatt der auf der Flugverbindung nach Seoul Incheon eingesetzten Boeing 747-400 der koreanischen Fluggesellschaft "Korean" übernahm heute eine Boeing 777-200 den Service. "Dies bleibt jedoch nur eine Ausnahme", so ein Sprecher der Airline. Zukünftig soll weiterhin eine Boeing 747-400 täglich um 19:45 Uhr die südkoreanische Hauptstadt anfliegen.

Darüber hinaus, so der Sprecher, wird ggf. über eine weitere Flugverbindung nach Busan an der Südküste angedacht. Konkrekt würde dies jedoch erst in ein paar Monaten entschieden.




Lübeck 26.09.2009:

Nachdem der Aufsichtsrat in seiner letzten Sitzung das 300 Millionen schwere Investitionsprogramm beschlossen hatte, sind bereits wenige Monate danach erste Baumaßnahmen sichtbar.

So ist u.a. bereits ein Teil des Erweiterungsbaus des Cargo Centers fertiggestellt. Dieser Teil der Cargo-City wird zukünftig exklusiv durch Lufthansa Cargo genutzt werden. Dadurch stehen den internationalen Anbietern FedEx, TNT und DHL im alten Cargo Center ebenfalls weitere Flächen zur Verfügung.

Auch im Zentralbereich wurde mit den Bauarbeiten begonnen. So ist u.a. der Spatenstich für die Modernisierung des Flughafenbahnhofs sowie den Neubau eines Hotels erfolgt.





 


Lübeck 10.08.2009:

Der Aufsichtsrat der HIA vAG hat in seiner heutigen Sitzung dem Vorschlag des Vorstandes in Bezug auf ein 300 Millionen Euro schweres Investitionsprogramm zugestimmt. Im einzelnen sieht das Programm folgende Maßnahmen vor:

  • Erneuerung der Runway
  • Erwerb von 26 neuen Gelenkbussen und ebensovielen Standardbussen für den Vorfeldbetrieb
  • Option auf weitere 52 Busse
  • Investitionen in die Infrastruktur (Straßenanbindung, Errichtung eines neuen Hotels und Modernisierung des Flughafenbahnhofs)

Insbesondere die Erneuerung der Bussflotte soll dabei zukünftig Einsparungen pro Jahr durch den effizienteren Betrieb im hohen einstelligen Millionenbereich bringen. Aber auch mit den übrigen Investitionen stellt sich der Hanse International Airport für den stärker werdenden Wettbewerb auf.

 


Lübeck 09.08.2009:

Kein Ende der guten Nachrichten für den Flughafen Lübeck in Sicht. Eine weitere Airline hat neue Flugziele ab Lübeck angekündigt. Tarom, die rumänische Staatsairline, wird ab 01. Dezember 2009 einen ihrer vier Airbus A318 auf der Strecke nach Timisoara im westlichen Rumänien einsetzen. Für den Anfang wird die Verbindung zweimal pro Woche bedient (Dienstag und Samstag). Der Flug aus Timisoara mit Zwischenstopp in Bukarest wird in Lübeck um 09:30 Uhr erwartet. In die Hauptstadt des Banats startet der Rückflug um 10:15 Uhr, ebenfalls mit Zwischenstopp in Bukarest.

Timosoara bietet dabei mehr als nur einen erstklassigen Fußballverein und reizvolle Landschaft. Die Stadt blickt auf eine nahezu 850-jährige wechselvolle Geschichte zurück. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen u.a. diverse Kirchen sowie das Barockschloss auf dem Domplatz oder der serbisches Bischofspalais auf der Westseite des Domplatzes. Auch als wichtige Universitätsstadt und als wirtschaftliches Zentrum in Osteuropa hat sich die Stadt in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht. 

 


Lübeck 02.08.2009:

Auch Air Baltic weitet sein ihr Engagement am Lübecker Flughafen aus. Nachdem bereits zwei Flugziele im Baltikum angeflogen werden (Riga und Vilnius) hat Air Baltic am gestrigen Samstag eine weitere Route ab Lübeck in den Flugplan aufgenommen. So geht es nun zweimal wöchentlich (Samstag und Mittwoch) von der Hansestadt nach Kaliningrad. Der Flug kommt um 10:00 Uhr in Lübeck an und fliegt um 10:45 Uhr wieder zurück. Das ehemalige Königsberg ist in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Wirtschaftsstandort im östlichen Ostseeraum gewachsen.

 

Zugleich gab Air Baltic bekannt, dass die Route nach Riga nur noch einmal am Tag zur Mittagszeit bedient wird. Gleichzeitig erhöht sich jedoch die Frequenz. Der Flug wird nun täglich angeboten. Und auch die Kapazität auf der seit Jahren bestehenden Route wird erhöht. Zukünftig wird der Mittagsflug mit einer Boeing 757-200 durchgeführt. Grund für diese Änderung im Flugplan sollen Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise sein.

 


Lübeck 26.07.2009:

Nachdem bereits TAM am Anfang der Woche bekanntgab trotz der Wirtschaftskrise in Lübeck zu expandieren, konnte heute die nächste gute Nachricht für den Lübecker Flughafen verkündet werden. Denn die ungarische Fluggesellschaft Malev gab bekannt, ab 02. August 2009 die Frequenz auf der Strecke Lübeck - Budapest zu erhöhen. Neben dem bereits bestehenden morgendlichen Flug wird nun ein weiterer am Abend neu in das Programm aufgenommen. So wird zukünftig einmal täglich (bis auf Samstag) eine weitere Maschine vom Typ Boeing 737-700 um 19:30 Uhr in der Hansestadt erwartet und tritt um 20:10 Uhr den Rückflug in die Stadt an der Donau an, wo sie um 21:50 Uhr landen wird.

Zugleich gab Malev bekannt auch neue Ziele ab Lübeck anfliegen zu wollen. Neu in den Flugplan aufgenommen werden demnach Bukarest in Rumänien und der Balaton.

Während der Flug nach Bukarest via Budapest abgewickelt wird, wird die Verbindung zum Balaton direkt angeflogen. Hierfür wird Malev Fluggerät vom Typ Canadair Regionaljet CRJ-200 einsetzen. Um 14:20 Uhr startet der Flug immer samstags am Balaton und wir um 15:55 Uhr in Lübeck erwartet. Der Gegenflug verlässt die Stadt an der Trave um 16:35 Uhr und wird 18:20 Uhr am Plattensee landen. Die Flüge werden ab  01. August 2009 durchgeführt.

Malev nimmt neue Flugverbindungen auf.

 


Lübeck 21.07.2009:

Am heutigen Dienstag gab TAM Linhas Aéreas (TAM) in einer Pressemitteilung bekannt, dass die Fluggesellschaft trotz der weltweiten angespannten wirtschaftlichen Lage, in Deutschland weiter expandieren will. Nachdem die Airline bereits im Juni bekanntgab ab 01. Juli 2009 die Flüge vom MUNICH-Airport nach Sao Paulo zu übernehmen, gab sie nun bekannt vom Lübecker Hanse International Airport ab 01. September 2009 eine neue Linienverbindung nach Rio de Janeiro aufzunehmen. Damit bietet TAM mittlerweile von drei deutschen Städten (Frankfurt/ Main, München, Lübeck) Flüge in das südamerikanische Land an und tritt in die Fußstapfen der Varig, die sich vor mehr als zwei Jahren von der Strecke nach Rio aus Lübeck zurückzog. Die neue Verbindung ermöglicht es Reisenden nunmehr ohne umzusteigen in die Stadt am Zuckerhut zu fliegen. Geflogen wird an drei Tagen in der Woche. Auch auf dieser Verbindung wir TAM sein neues Flaggschiff, eine Boeing 777-300ER zum Einsatz bringen, welche für bis zu 365 Passagieren ausgelegt ist. Abgefertigt werden die TAM-Flüge im Star Alliance-Terminal 2.

by courtesy of Michael Helfert/ MUNICH-Airport

 


Lübeck 07.06.2009:


TUIfly nimmt ab dem morgigen Montag eine neue Route vom Lübecker Flughafen nach Alghero (Sardinien) auf. Die neue Verbindung ergänzt bestehende Mittelmeer-Verbindungen ab der Hansestadt.

Zweimal wöchentlich, montags und freitags, fliegt nun eine 148-sitzige Boeing 737-700 nach Alghero. Die Flugzeit nach Sardinien beträgt rund zweieinhalb Stunden.

Die eingesetzte Boeing 737-700 startet frühmorgens um 7.00 Uhr in Lübeck und trifft um 9.25 Uhr auf Sardinien ein. Nach 25 Minuten geht es zurück mit Ankunft in der Hansestadt um 12.15 Uhr.



Lübeck 16.05.2009:


Ein seltener Gast traf heute auf dem Hanse International Airport ein. Eine Ryanair Boeing 737-800 auf dem Flug von Bremen nach Danzig ist außerplanmäßig in Lübeck zwischengelandet. An Bord hatte sich der Gesundheitszustand eines Passagiers derart verschlechtert, dass ein Arzt nicht weiterhelfen konnte und eine Zwischenlandung empfahl.

Nach der Landung der B737 in Lübeck wurde die Maschine auf einen Außenstellplatz geleitet, wo der Passagier sofort von Ärzten in Empfang genommen und mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen wurde. Wie die Lübecker Nachrichten unter Berufung auf die Ärzte mitteilte, ist der Passagier zwischenzeitlich wieder auf dem Wege der Besserung und kann die Klinik voraussichtlich in den nächsten Tagen verlassen.

Nach rund drei Stunden setzte das Flugzeug mit den übrigen rund 180 Passagieren den Flug nach Polen fort.


Lübeck 16.05.2009:


Ab heute setzt Air China neben Ihren Boeing B747-400 auch Boeing B777-200 auf den Verbindungen von und nach Peking (Beijing) ein. Die erste Maschinen dieses Typs traf heute früh in Lübeck ein. Zugleich gab die Fluggesellschaft bekannt, dass der Flugplan erweitert wird. Die Airline wir nunmehr tägliche Flüge in die chinesische Hauptstadt anbieten. Abgefertigt werden die Flüge weiterhin im Terminal 2.

Air China mit neuem Fluggerät am Hanse International Airport



Lübeck 03.05.2009:


Ab 04.05.2009 nimmt die Lufthansa eine neue Cityverbindung in ihren Flugplan auf. Geflogen wird jeweils Montags bis Freitags um 10:00 Uhr mit einem Canadair Jet 700 der Lufthansa Tochter "Lufthansa Cityline" von Lübeck nach Waldniel in der Nähe der deutsch-niederländischen Grenze. Der Flughafen bietet eine Alternative zu den Flughäfen Düsseldorf, Mönchengladbach und Aachen. Um 11:55 Uhr startet dann der Rückflug nach Lübeck, wo er um 12:55 Uhr erwartet wird. Die Verbindung dürfte insbesondere wegen ihrer Nähe zum Ruhrgebiet und zu den Niederlanden für Geschäftleute von hoher Attraktivität sein.

 


Lübeck 05.04.2009:

 

Mit Beginn des Sommerflugplans wurden vier neue Ziele ab Lübeck bekanntgegeben. So wird es zukünftig von Montags bis Freitags eine Frühverbindung zum Dortmund City-Airport geben. Geflogen wird mit einem Canadair Regional Jet 200 der Lufthansa Tochter Eurowings. Der Flug wir um 08:10 Uhr in Lübeck erwartet, bevor es um 08:45 Uhr wieder zurück nach Dortmund geht. 

 

Eine weitere neue innerdeutsche Verbindung nimmt TUIfly auf. Täglich wird Memmingen im Allgäu mit der Stadt an der Trave verbunden.Dabei wird Samstag Früh eine Boeing 737-700 zum Einsatz kommen. Den Rest der Woche wird TUIfly das neue Ziel ebenfalls mit einer Boeing 737-700 in den Abendstunden anfliegen.

 

Eine dritte innerdeutsche Verbindung rundet das Flugangebot ab. So wird es zukünftig eine mittägliche Verbindung zum Munich-Airport Michelstadt geben. Lufthansa wird diese Strecke mit einem Canadair Jet 200 der Tochtergesellschaft Lufthansa Regional bedienen. Geflogen wird täglich.

 

Eine letzte neue Verbindung im neuen Sommerflugplan nimmt Thomas Cook mit einer Boeing 767-300 auf. So wird jeweils Dienstags, Donnerstags und Samstags das Emirat Icona im Mittelmeer angeflogen. "Wir freuen uns, unseren Fluggästen neben den bisher schon sehr attraktiven Zielen in den arabischen Emiraten nun ein weiters tolles und auch kulturell interessantes Ziel anzubieten." so ein Sprecher von Thomas Cook. Weitere Informationen zum Reiseland gibt es hier: The Emirate of Icona Island

 


Lübeck 29.03.2009:

 

In einer am heutigen Vormittag gehaltenen Pressekonferenz teilte der Vorstand der Hanse Interanational Airport vAG mit, dass das Unternehmen rückwirkend zum 01.Januar 2009 aus der BlueSphere Alliance austritt. Zur Begründung wurde genannt, dass die erhofften Synergieeffekte nicht eingetreten seien und dieses auch auf absehbare Zeit nicht erwartet wird. "Wir hatten deutlich größere Effekte aus der transatlantischen Allianz erwartet. Diese sind jedoch nicht eingetreten und wir erwarten auch in absehbarer Zeit keine deutlich positive Entwicklung. Vorstand und Aufsichtsrat haben sich daher entschlossen, nach annähernd vier Jahren, das Projekt zu beenden. In der heutigen wirtschaftlich angespannten Situation erwarten wir einen starken Partner." so CEO Stefan Schaube. Gleichzeitig führte er aus, dass die Unternehmensleitung bereits über einen längeren Zeitraum den Markt auf der Suche nach starken Partnern sondiert hat. "Wir sind letztlich darüber eingekommen, dass wir in der UniQ-Allianz diesen starken Partner für die Zukunft gefunden haben. Wir bieten unseren Partnern die Infrastruktur und Leistungen die sie erwarten. Gleichzeitig erhalten wir durch diese neben ebenfalls wertvoller Infrastruktur sowie Leistung Zugang zu bedeutenden Märkten, welche sich in den nächsten Monaten in einem deutlich erweitertem Streckennetz niederschlagen werden. Ab 01. April 2009 wird der Hanse International Airport der Allianz mit bisher neun Flughäfen und diversen Airlines angehören. Der entsprechende Aufnahme-und Kooperationsvertrag wird im Beisein der CEOs Leon Kügeler vom Dortmund City Airport und Michael Helfert und Matthias Kotfald vom Munich-Airport Michelstadt im Rahmen einer Feierstunde am Hanse International Airport unterzeichnet.